Fr., 17. April 2009, 19.30 h:

Von der Spätromantik zur Zwölftonmusik.

Schönberg
Über Leben und Werk Arnold Schönbergs. Vortrag mit Musikbeispielen von Dr. Martin Albrecht-Hohmaier, Berlin. Der Referent Dr. Martin Albrecht-Hohmaier ist Bruder des Winzers Michael Albrecht, Inhaber des Ecovin-Weinguts Hirt-Albrecht in Eltville. Er ist ausgewiesener Schönberg-Experte.

Arnold Schönberg, der österreichische Komponist, Musiktheoretiker, Lehrer, Maler und Dichter, ist bekannt als "Erfinder" der Zwölftonmusik.
Seine Wirkungsgeschichte geht aber weit darüber hinaus: Der Einfluss Schönbergs auf die Musik des 20. Jahrhunderts kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Die radikalen Entwicklungen der Kompositionstechnik und ihrer theoretischen Grundlagen, die von der Atonalität über die Zwölftontechnik zur seriellen Musik und schließlich zur Elektronischen Musik führten, wurden durch ihn angestoßen.